X-Plane 11.10PB1 erschienen

v11 Word Mark final

Diesmal hat es ein wenig länger gedauert, dafür wird die kommende Version 11.10 eine große Anzahl Neuerungen bringen. Neben neuen Landmarks, die jetzt Stück für Stück ausgerollt werden, sind neue Objekte für das Szeneriedesign dazugekommen. Diese sind in der Beta 1 schon vorhanden, es benötigt aber noch den neuen WorldEditor (WED) 1.7, der aktuell noch nicht verfügbar ist, um die neuen Objekte in den eigenen Szenerien nutzen zu können.

Die größte Neuerung in 11.10 ist das G1000 von Philipp Ringler (vormals Philipp Münzel), das in der Standard-Cessna bewundert werden kann. Neu sind auch Tasten- und Joystickzuordnungen, die nun für jedes Flugzeug separat gespeichert werden können. Nvidia-Nutzer dürfen sich zudem über Performanceverbesserungen freuen.

Bevor man jetzt voller Vorfreude auf die neue Beta updatet, sollte man sich eine zweite Kopie von X-Plane anlegen. Dies geht einfach durch kopieren des existierenden X-Plane 11-Ordners. Es ist nämlich davon auszugehen, dass während der Public Beta noch der eine oder andere Crash auftritt und keiner möchte sich wirklich seine produktive Simulatorversion zerstören. Herunterladen kann man sich die Beta über den neuen X-Plane Installer, indem man den Haken bei "Check for new betas as well as updates" setzt. Die Releasenotes der 11.10pb1 kann man auf der Seite von Laminar Research einsehen oder bei uns nach einem Klick auf weiterlesen.

Link Release Notes

Qualitywings 787-8 Thai Airways

2017 10 8 22 14 49 167

Die erste ausgelieferte Boeing 787-8 für die Qualitywings Boeing 787-8

The first deliverd Boeing 787-8 for the Qualitywings Boeing 787-8

Sim: FSX (P3Dv4)

Autor: Florian Hoffmann

Download

Die PC-Flugtage 2017 stehen in den Startlöchern

Plakat 2017 2017 06 29Alle Jahre wieder richtet der eingetragene Verein "Flugsimulatorclub" (FSC e.V.) die PC-Flugtage in der Flugwerft Schleißheim in Oberschleißheim bei München aus. Am Wochenende des 21. und 22. Oktober 2017 haben wieder alle Flugsimulatorinteressierte und jene, die noch nie etwas vom Thema gehört haben, die Möglichkeit, Einblicke in die Welt der Flugsimulation zu erlangen. Die Veranstaltung soll einen Einblick in das schöne und spannende Hobby der PC-Flugsimulation vermitteln, und sie dient auch dem gegenseitigen Austausch unter bereits aktiven virtuellen Piloten und Controllern.

Mitglieder des FSC zeigen mit ihren unterschiedlich ausgestatteten Rechnern, auf welch vielfältige Weise Flugsimulation am PC ausgeübt werden kann, und dass jeder, der Interesse an der virtuellen Fliegerei hat, seinen ganz persönlichen Schwerpunkt umsetzen kann, auch ohne gleich viel investieren zu müssen. Besucher können an dem einen oder anderen Rechner selbst ausprobieren, eine Platzrunde zu fliegen, und im Gespräch können Tipps und Informationen zu den verschiedenen Flugsimulator-Programmen und deren Zubehör ausgetauscht werden. Für den Nachwuchs gibt es ein "Kinder-Cockpit".

Die Online-Netzwerke VATSIM (www.vacc-sag.org) und IVAO (www.ivao.de) werden ebenfalls mit eigenen PCs vertreten sein und demonstrieren, wie im virtuellen Luftraum mit Kontrolle durch Hobby-Fluglotsen nach den gleichen Regeln wie in der realen Luftfahrt geflogen werden kann.

Zusätzlich gibt es interessante Vorträge. Der Eintritt zur Veranstaltung liegt beim regulären Museumseintritt, also 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder zwischen 6 und 15 Jahren. Kinder unter 6 kommen kostenlos ins Museum. Die genauen Preise gibt es jederzeit auf der Internetseite des Deutschen Museums.

Quelle: Pressemitteilung des FSC e.V

Links FSC e.V. /Deutsches Museum

Dolomiti 3D für X-Plane

Was im Jahr 2016 als Machbarkeitsstudie begonnen hat, nimmt nun die letzten paar Meter vor Release auf sich. Ich spreche von "Dolomiti 3D" für X-Plane, der bekannten Szeneriereihe von Frank Dainese, die vor ein paar Jahren schon für den FSX (damals als Donationware) erschienen ist. Frank hat sich mit dem italienischen Flight Simulation Center (FSC) zusammengetan und über 5000 Quadratmeter Szenerie mit 63 3D-Modellen, 4 Airports und zwei Städten, die komplett mit 3D-Häusern bestückt sind, entwickelt. Natürlich sind auch entsprechende Fototexturen mit Auflösungen von 50cm/Pixel im Bergbereich beziehungsweise 1,2m/Pixel in den Randgebieten enthalten.

Insgesamt hat sich das Projekt über mehrere Jahre gezogen, kommt jetzt aber zu einem mehr als würdigen Abschluss. Um die Unkosten tragen zu können, wird Dolomiti 3D als Payware erscheinen. Ursprünglich wurde die Szenerie für den professionellen Simulator MTGS330 vom FSC entwickelt, der entweder mit X-Plane oder P3D als System verfügbar ist. Es wird aber gleichzeitig der Allgemeinheit zugänglich gemacht, damit diese von der Arbeit profitieren kann.

SassoL 17598cb72d6139a Bell407 24Badia10

Die Szenerie wird satte 30GB im Download betragen und mit 68€ in die Portemonnaies der Käufer langen. Betrachtet man jedoch den Preis mit dem, was geboten wird, sind 68€ jedoch rein als Finanzierung der Orthophotos und die Deckung der infrastrukturellen Kosten für den Verkauf anzusehen. Ein genaues Releasedatum gibt es noch nicht, man ist aber gut beraten, sich auf der Website vom FSC in die Liste der E-Mail Benachrichtigungen einzutragen, um den Verkaufsstart nicht zu verpassen. Weitere Bilder gibt es ebenfalls auf der Website.

Link FSC