X-Plane 10.50 ist da

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

X Plane Banner

 Wie schon in der News zum letzten Release Candidate vermutet (Zur News), war dies der letzte Schritt der Beta. Bedeutet umgekehrt: X-Plane 10 Version 10.50 ist final! Grund genug, einfach mal die wichtigsten Neuerungen aufzuzählen und kurz zu erklären.

Autogen: Da wäre zum Einen das neue Autogen, welches erstmal primär in den USA zu sehen sein wird: Das Autogen in X-Plane war bis jetzt immer ein zweischneidiges Schwert gewesen. Einerseits ist es, aufgrund von OSM Daten eines der, wenn nicht sogar das genaueste Autogen, das standardmäßig (!) bei Flugsimulatoren mitgeliefert wird. Andererseits gibt es da die Art und Weise, in der die Objekte aufgebaut sind, auf die das Autogen zurückgreift. So passierte es ganz schnell, dass sich eine zu hohe Einstellung beim Autogen mit einem beherzten Griff in die Frames bedankte.Der neue Algorithmus erlaubt eine dichtere Bebauung bei weniger Einbußen auf die Framerate. Zudem werden jetzt auch die Höhen von Gebäuden berücksichtigt, sofern sie in den OSM-Daten enthalten sind. Besonders bei Wolkenkratzern macht sich dieser Effekt bemerkbar, wie folgendes Bild aus New York zeigt:

Ist der kommende RC vielleicht schon der Finale?

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

X Plane Banner

Im Entwicklerblog von Laminar Research sind heute schon die ersten Release Notes für den dritten Release Candidate (RC) von X-Plane 10.50 aufgetaucht. Schaut man sich die Notes im Detail an, sieht man, dass eigentlich nicht soo viel gefixt wurde. An sich ist dies ein gutes Zeichen, dass es dem Ende der Betaphase entgegen geht. Die gröbsten Bugs sind raus und auch die Features laufen so, wie sie sollen. Nun geht es an die "Schönheitsoperationen".

Gehen wir also auf die Fixes des RC3 ein: Zum Einen wurde die METAR URL, auf die zugegriffen wird, geupdatet, da NOAA hier eine Änderung vorgenommen hat. Zudem funktioniert nun der Warntest für einen eventuellen Stall wieder richtig und ein Crash, der unter bestimmten Konstellationen bei der Nutzung des G1000 von Add-on Flugzeugen auftrat, wurde behoben. Auch die Navigationsdaten haben ein kleines Update erhalten. 10.50RC3 enthält eine geupdatete earth_fix.dat und earth_nav.dat. Die earth_fix.dat enthält sämtliche Wegpunkte der Welt und die earth_nav.dat liefert die Daten von DME und VORs aus. Beide basieren auf Daten von Jeppesen. In der aktuellen X-Plane Version 10.45 sind diese aus dem Jahr 2015 und dem AIRAC Cycle 1513.

Trotz des Status als RC, ist es zu empfehlen, eine separate X-Plane Installation zu nutzen! Herunterladen kann man sich den RC über einen neuen X-Plane Updater! Also bitte von der X-Plane Seite erneut herunterladen. Zu beachten ist, dass das Häckchen bei "Check for new betas as well as updates" gesetzt sein muss, da die Version noch nicht den finalen Status erreicht hat.

Die fortlaufende Liste der Änderungen in der Version 10.50 gibt es auf der Seite von Laminar Research oder nach einem Klick auf "weiterlesen".

Link Release Notes

10.50 - Ein erster RC ist gelandet

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

X Plane Banner

Es war mit bisher 7 Betas zwar nicht die längste Beta in der Geschichte von X-Plane 10 (wir erinnern und da gerne an die 11 Betas + 3 RCs dauernde Testphase von Version 10.40), aber man kann wohl zu Fug und Recht behaupten: Diese Beta war bis jetzt eine der "interessantesten". Angefangen mit unstabilen Betabuilds, über Totalcrashs beim Start bis hin zu stabilen Builds war alles dabei. Nicht nur für die Entwickler ist so ein Betadurchgang nervenaufreibender als sonst, auch normale Nutzer, die an der Beta teilnehmen, sind nicht vor der einen oder anderen Überraschung gefeit.

Dennoch ist heute der erste Release Candidate (RC) von X-Plane 10.50 herausgekommen. In den letzten Betas bis zum RC wurde nochmal einiges gefixt, vorallem im Bereich AI-Verhalten und ATC, so wurde beispielsweise ein Bug in Beta 7 entfernt, der ein korrektes Spawnen von AI-Flugzeugen, basierend auf der Größe des Fliegers, verhinderte. Gerade dieses Feature ist, zusammen mit den neuen statischen AI-Flugzeugen eines der neuen Features von Version 10.50.

Die Probleme mit dem neuen Autogen, welche mit den ersten 2-3 Betas noch bestand, sind mittlerweile auch behoben, sodass man den ersten Release Candidate als "recht stabil" beschreiben kann. Bis jetzt ist er nur für die normale Desktopversion von X-Plane erschienen, eine Veröffentlichung auf Steam dauert erfahrungsgemäß einige Tage mehr.

Trotz des Status als RC, ist es zu empfehlen, eine separate X-Plane Installation zu nutzen! Herunterladen kann man sich den RC über einen neuen X-Plane Updater! Also bitte von der X-Plane Seite erneut herunterladen. Zu beachten ist, dass das Häckchen bei "Check for new betas as well as updates" gesetzt sein muss, da die Version noch nicht den finalen Status erreicht hat.

Die fortlaufende Liste der Änderungen in der Version 10.50 gibt es auf der Seite von Laminar Research oder nach einem Klick auf "weiterlesen".

Links Release Notes / RC1 / Beta 7 / Beta 6 / Beta 5

Die Geschichte der Betas

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

X Plane Banner

Betas sind manchmal recht stabil und deswegen auch nach wenigen Veröffentlichungen abgeschlossen, manchmal aber auch widerspenstig und ziehen sich deswegen gefühlt ewig hin. Die Beta von X-Plane 10.50 gehört aktuell eher zur widerspenstigen Sorte. Während Beta Nummer 2 viele der Bugs aus Beta 1 (wir berichteten) berichtigte, die beispielsweise das fehlende Autogen im Installer oder die schwebenden Objekte, gab es auch hier logischerweise Fehler, die in der nächsten Beta (Beta 3) gefixt werden sollten.

Zu diesen gehörten das Problem, dass die Lichter von Flugzeugen immer an waren, unabhängig von der Schalterstellung im Cockpit oder auch, dass Wetterprogramme, die keine .grib2-Datei beim Wetterwechsel generierten, X-Plane gerne mal zum Crash überredeten. Doch wie schon gesagt, es gibt solche und solche Betas. So sah Beta 3 bis kurz vor Veröffentlichung ganz gut aus. Alles lief einigermaßen stabil, die Fehler aus Beta 2 wurden gefixt und auf den ersten Blick gab es keine größeren Showstopper. Naja, und dann kam der Zeitpunkt X:

Wenn man diese dritte Beta auf einem Rechner mit wenigen Szenerien oder über eine komplett neue Installation von X-Plane installierte, kam es zum Crash beim Start. Für Ben Supnik war dies der Moment, wo er am liebsten in der Ecke gesessen und losgeheult hätte. Somit wurde Beta 3 kurzfristig verworfen und Beta 4 aus dem Boden gestampft. Diesmal mit funktionierendem Startvorgang, aber sicher noch nicht bugfrei.

Deswegen der Aufruf an alle, die an der Beta teilnehmen: Bitte meldet weiter die Bugs! Diese helfen Laminar Research Fehler zu finden und diese zu fixen.

Herunterladen kann man sich die Beta über einen neuen X-Plane Updater! Also bitte von der X-Plane Seite erneut herunterladen. Zu beachten ist, dass das Häckchen bei "Check for new betas as well as updates" gesetzt sein muss, da die Version noch nicht den finalen Status erreicht hat. Die fortlaufende Liste der Änderungen in der Version 10.50 gibt es auf der Seite von Laminar Research oder nach einem Klick auf "weiterlesen". Es ist zu empfehlen, für die Beta eine separate X-Plane Installation zu nutzen!

Links Beta 2 / Beta 3 / Beta 4

727v2 released

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

FlyJSim, bekannt durch die Dash8-Q400 und die 737-200 für X-Plane, hat heute die Version 2 der Boeing 727 veröffentlicht. Jack Skieczius, der Kopf hinter FlyJSim, hat in der neuen Version einen Haufen an Fixes und Änderungen eingebracht, die die 727 nun endgültig auf "Study Sim"-Level heben. Die beiden größten Änderungen sind die Möglichkeit, das X-FMC ins 3D-Cockpit einzubetten und das LNAV der 727 somit per FMC zu steuern bzw. steuern zu lassen und die Einführung eines Maintenance-Systems, welches Verschleiß der einzelnen Teile simuliert.

Die Liste der restlichen Fixes ist lang. Neue Texturen, verbesserte Sounds und sogar teilweise Neumodellierungen im Cockpit sind Ergebnis der Arbeit von Jack. Zudem wurden die elektrischen Systeme generalüberholt, die Pneumatik neugeschrieben und auch das Engine Start System hat von den Neuerungen in der 737-200 TwinJet profitiert.

727 200Adv 4727 200Adv 9727 100 5

Kaufen kann man sich die neue 727, die auf die Bezeichnung "727 Series Study v2" hört, für 60 US-Dollar, also ungefähr 53 Euro, bei X-Plane.org. Bestandskunden der Version 1 zahlen lediglich 10 Dollar, wenn sie vorher eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit ihrer Bestellnummer schicken.

Link x-plane.org