Version 1.1 der E-175 veröffentlicht

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

image2

Marko Mamula, der Mann hinter der Marke X-Crafts, hat heute die Version 1.1 der Embraer E-175 herausgebracht. Die größten Änderungen dieses Updates sind die neue SASL-Version 2.4, die Abstürze unter MAC OS X und Linux verhindert, neue Winglets und kleinere Verbesserungen am FMS.

Außerdem wurden noch zahlreiche kleinere Bugs behoben und eine neue Tutorialreihe, bestehend aus 10 Videos, eingeführt. Darin werden die einzelnen Schritte des FMS erklärt und somit eine Schritt für Schritt Anleitung zum Programmieren einer Route inklusive SID, STAR und weiteren Funktionen durchgegangen. Die genaue Liste der Änderungen gibt es nach einem Klick auf "weiterlesen".

Herunterladen kann man sich die neue Version über sein Nutzerkonto im X-Plane.org-Store. Kaufen kann man sich den Flieger für 34,95 US-Dollar, was ungefähr 32 Euro entspricht, im Shop von X-Plane.org.

Link X-Plane.org

Viele neue Airports und verringerter Drehmoment

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

X Plane Banner

Auch über die Weihnachtsfeiertage war man bei Laminar Research nicht untätig und hat die erste Beta der kommenden X-Plane Version 10.45 veröffentlicht. Große Neuerungen sind nicht zu erwarten, da diese Version lediglich die Flugplätze aus dem Scenery Gateway in die endgültige Version exportiert. Eine Änderung wird es dennoch geben, die bei vielen General Aviation Flugzeugen für Anpassungen sorgen könnte.

In den älteren X-Plane Versionen wurde fälschlicherweise ein doppelter Drehmoment der Propeller berechnet, was für zu viel Zug ebenjener verantworlich war. Viele Entwickler haben mit Plugins oder internen Berechnungen dagegen gewirkt, müssen ihre Flieger aber mit der neuen Version entsprechend anpassen.

Herunterladen kann man sich die Beta über den X-Plane Updater. Zu beachten ist, dass das Häckchen bei "Check for new betas as well as updates" gesetzt sein muss, da die Version noch nicht den finalen Status erreicht hat. Die fortlaufende Liste der Änderungen in der Version 10.45 gibt es auf der Seite von Laminar Research. Es ist zu empfehlen, für die Beta eine separate X-Plane Installation zu nutzen!

Link X-Plane

Boeing 767-300ER von FlightFactor released

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

Das Team von FlightFactor hat heute ihre Umsetzung der Boeing 767-300ER veröffentlicht. Die Boeing 767 ist ein zweistrahliger Großraumflieger, der sich seit dem Jahr 1980 in der Serienfertigung befindet und mit insgesamt 3 verschiedenen Modellen aufwarten kann. (767-200 bis 767-400). In Deutschland ist Condor der größte Betreiber der 767.

Das Addon von FlightFactor setzt lediglich die 767-300ER mit Pratt & Whitney Triebwerken. Ein voll funktionsfähiges FMS sind ebenso Bestandteil wie ein sogenannter "Quick start mode", um das Flugzeug automatisch in eine startbereite Konfiguration zu bringen. Insgesamt werden in dem Paket 7 Lackierungen mitgeliefert. Der Preis ist mit 64,95 US-Dollar leider schon X-Plane Standard. Wie dieser Preis zustande kommt, habe ich hier erklärt.

767PW 300ER 21767PW 300ER Cockpit 8767PW 300ER 16

Kaufen kann man sich die 767-300ER im Shop von X-Plane.org

Link X-Plane.org

MD-80 von Rotate Simulations erschienen

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

Rotate Simulations hat heute die MD-80 für X-Plane veröffentlicht. Die McDonnell Douglas MD-80 ist ein zweistrahliges Kurz- bis Mittelstreckenflugzeug und Nachfolger der DC-9. Seit dem Jahr 1980 wurden insgesamt 1191 Exemplare gebaut. In Europa wird dieser Flugzeugtyp aufgrund der veralteten Triebwerke und der großen Konkurrenz durch Airbus und Boeing nur noch von Bilgarian Air Charter und Danish Air Transport eingesetzt.

Um es vorweg zu nehmen. Komplett fehlerfrei ist auch die MD-80 bei einem Preis von immerhin 60 US-Dollar nicht. So fehlt beispielsweise ein TCAS und einige Prozeduren wurden vereinfacht dargestellt, um die Bedienung im Ein-Mann-Cockpit zu ermöglichen. Dennoch ist ein eigenes FMS mit AIRAC-Unterstützung, ein detaillieres Modell mit hochauflösenden Texturen und dreidimensionaler Sound in dem Paket enthalten.

MD 80 screenshot 55MD 80 screenshot 50MD 80 screenshot 46

Kaufen kann man sich die MD-80 für 59,95$, also ungefähr 55,27€, im Shop von X-Plane.org. Doch wieso dieser hohe Preis, der, verglichen mit dem P3D, auf PMDG-Niveau ist? Die Rechnung ist eigentlich ganz einfach: Im Endeffekt geht es nur darum, die Entwicklungskosten zu decken. Während PMDG beim P3D auf eine breite Nutzerschicht blicken kann, ist der X-Plane immernoch ein Außenseiter. Deswegen sind die Preise für Payware auch (noch) höher, da einfach nicht soo viele potentielle Käufer da sind. Wird X-Plane bekannter, werden somit auch die Preise auf ein Niveau sinken, was für viele Leute erschwinglicher ist.

Link X-Plane.org

E-175 von X-Crafts veröffentlicht

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

Und damit ist die Zeit der schönen Neuerscheinungen für X-Plane eröffnet. X-Crafts hat heute die Embraer E-175 als Payware herausgebracht. Die E-175 ist ein brasilianischer Kurzstreckenflieger, der maximal 88 Passagiere transportieren kann.

Neben akkuraten Modeldimensionen und der Unterstützung für die drei Betriebssysteme Windows, Mac OSX und Linux, ist in der Umsetzung auch ein eigenes FMS und ein animierter Pushback-Truck enthalten. Es besteht zudem die Möglichkeit, zwischen dem Standard-FMC und der eigenen Umsetzung von X-Crafts umzuschalten. Die mitgelieferten Lackierungen sind in 4K-Auflösung und alle realen Vorbildern nachempfunden.

PUSHBACKMAIN PICTURENIGHT COCKPIT

Kaufen kann man sich den Flieger für 34,95 US-Dollar, was ungefähr 32 Euro entspricht, im Shop von X-Plane.org.

Link x-plane.org