X-Plane 10.30 - Was ist neu und was kommt noch

Geschrieben von Semirben | Daniel. Veröffentlicht in X-Plane

Knapp einen Monat ist es her, seit die neue X-Plane Version 10.30 erschienen ist. Wir nehmen dies und den X-Plane Vortrag auf den 21. PC-Flugtagen als Anlass, einmal zu schauen, was es denn nun an Neuerungen gibt und welche Features für die Zukunft geplant sind.

X-Plane 10.30 kommt in der Standardversion, also komplett ohne Zusätze, mit über 700 neuen Flugplätzen, im Vergleich zu X-Plane 10.25, daher. Diese Flugplätze sind im sogenannten "Lego Brick Design", weisen also keinen allzu hohen Detailgrad auf, haben aber dennoch die wichtigsten Einrichtungen und Gebäude. Zusätzlich wurde das Airport Gateway freigeschaltet. Damit ist es Nutzern möglich, Standardflugplätze aufzuwerten oder auf den neuesten Stand zu bringen. Natürlich lassen sich diese Szenerien nach einer Prüfung auch herunterladen und im Simulator einsetzen. Neue Szenerien werden automatisch bei X-Plane Updates in die Hauptversion übernommen.

Das zweite wichtige Feature ist die Implementierung eines neuen GPS, auf Basis der Garmin 430 und 530. Das GPS kann neben normalen Direct-to Flügen auch satellitengestützte Anflüge abfliegen. Zusammen mit der Unterstützung von Navigationsdatenbanken wie Navigraph oder Aerosofts Navdata Pro wurden die Möglichkeiten des X-Plane auf die nächste Stufe gehoben.

Doch auch grafisch hat sich etwas getan. So ist es in der Version 10.30 möglich, auf eine verbesserte Wolken- und Nebeldarstellung zu schauen. Wurde die Sichtweite in früheren Versionen plötzlich eingeschränkt, sobald man in Nebel oder Wolken flog, ist jetzt ein sanfter Übergang zu sehen.

X-Plane gewinnt an Beliebtheit. Dies hat auch Aerosoft gemerkt, die laut Aussagen von Philipp Münzel, Entwickler bei Laminar Research, an neuen Umsetzungen von Frankfurt, Lissabon oder Keflavik nativ für X-Plane arbeiten. Man darf also gespannt sein, wie sich die Akzeptanz von X-Plane in Zukunft darstellen wird.

Was wird uns in zukünftigen Versionen von X-Plane erwarten?

In wenigen Monaten soll X-Plane 10.35 veröffentlicht werden. Darin enthalten der sogenannte Exponential fog, also eine verbesserte Nebeldarstellung, und eine verbesserte Weitsicht mit schärferer Darstellung der Szenerie. Geschafft wird das, indem in der neuen Version 6 anstatt 3 Längengrade mit den hochauflösenden Texturvarianten geladen werden.

Zudem soll die Multicore-Unterstützung verbessert werden. Im Moment ist es nur möglich, wenige Kacheln einzeln vorzuladen. Ab X-Plane 10.35 sollen bis zu viermal soviele Kacheln parallel geladen werden können und der Prozessor somit besser genutzt werden kann.

Quelle: Alle Aussagen in diesem Text basieren auf dem X-Plane Vortrag von Philipp Münzel auf den 21. PC-Flugtagen in Oberschleißheim.