Aerosoft Frankfurt V2 - Erste Eindrücke

Geschrieben von 777. Veröffentlicht in Szenerien

FRA Test Banner

Seit einer gefühlten Ewigkeit gab es keine neue Frankfurt Szenerie mehr für den Flusi. Nach einer langen Entwicklungsphase und anfangs viel Kritik ist es aber nun endlich so weit - wir dürfen uns an einer aktuellen Umsetzung von FRA seitens Aerosoft erfreuen. Vor allem ein Großflughafen wie Frankfurt befindet sich ständig im Wandel und expandiert von Jahr zu Jahr - umso schwieriger ist es dann natürlich, diesen in der Flusi-Welt aktuell zu halten. In den letzten Jahren hat sich der Frankfurter Flughafen stark verändert. Es wurde eine neue Landebahn dazugebaut, welche mit Rollbahnbrücken an den Flughafen angebunden wurde. Zudem wurden das Vorfeld im Süden und der dazugehörende Frachtbereich stark ausgebaut und für den Bau des Terminal 3 bereit gemacht. 

 

Einführung

In diesem Kurztest möchte ich euch einen ersten Eindruck von der neuen FRA Szenerie verschaffen. Als Ortsansässiger kenne ich den Frankfurter Flughafen und seine Umgebung bereits wie meine Westentasche, somit fallen mir Unstimmigkeiten, Vereinfachungen und andere Details schnell auf. Besonderes Augenmerk möchte ich jedoch auf das Gesamtpaket und die für einen regulären Linienflug relevanten Dinge legen, zumal die Szenerie primär für Instrumentenflüge mit Verkehrsflugzeugen über 28t. gedacht ist. 

Kauf/Installation

Die Szenerie lässt sich für den FSX, FSX:SE, sowie den P3Dv2 und P3Dv3 bei Aerosoft oder im Simmarket zum Preis von 29,95 EUR erwerben. Nutzer des Mega Airports Frankfurt (2008) erhalten die Szenerie für etwa 23€. Nachdem man die etwa 2GB große Datei bei Aerosoft heruntergeladen hat, führt man einfach den mitgelieferten Installer aus. Die darauf folgende Installation erfolgt wie bei Aerosoft gewohnt zügig und einfach. Die für die Installation erforderlichen Daten findet man entweder in seinem Email Postfach oder im Aerosoft Account selbst. Bevor man nun den FS startet, sollte man noch die "EDDFTraffic.exe", welche sich im Aerosoft Ordner des FS Verzeichnisses befindet, ausführen, um die Orte, an welchen das AES Lite (bewegliche Bodenfahrzeuge) stattfinden soll, auszuwählen. Mit diesem Schritt kann man ggf. die Performance des Airports, welche ohnehin schon gut ist, noch einmal verbessern.

Die Terminals

Sowohl das Terminal 1 mit dem neuen, dazugebauten A+ Bereich als auch das Terminal 2 sind sehr schön modelliert worden. Alle Gates haben korrekte Beschriftungen und Parksysteme. Die Victor-Positionen haben noch ein altmodisches, visuelles Parksystem, welches ziemlich gut umgesetz wurde. Die Texturen an den Terminals sind scharf und entsprechen in ihrer Farbgebung und Platzierung zumindest auf den ersten Blick dem Original. Eine ganz klare Verbesserung gegenüber der Vorgänger-Szenerie. Zudem ist das Vorfeld mit scharfen Texturen und allen aktuellen Markierungen versehen. Das Geamtpaket stimmt hier also allemal!

131415

Die Airport City

242526

So kann man die Umgebung rund um FRA ruhig nennen - eine Stadt für sich. Sowohl die Cargo City Süd, der Frachtbereich im Norden, das Industriegebiet im Anflug auf die 07L oder der Teil Kelsterbachs (Taubengrund) im Anflug auf die 25R sind erstaunlich gut und akkurat modelliert worden. Natürlich sind auch alle Gebäude wie der Square, das Lufthansa Aviation Center, Lufthans Flight Training, das Sheraton Hotel und unzählige andere Gebäude, welche man im Anflug auf die 25R bestaunen kann, sehr schön modelliert worden. Als Kenner der Umgebung fällt mir auf den ersten Blick nichts auf, was fehlen könnte. 

7919

Das Satelitenbild, welches für die Szenerie verwendet wurde, ist scharf und meines Erachtens recht aktuell. Man sieht zum Beispiel im südlichen Teil des Flughafens deutlich die Baustelle und den Aushub für das Terminal 3. Zudem sind besagter Teil Kelsterbachs, das Industriegebiet im Anflug auf die 07L und die dazugehörige Landebahnbefeuerung samt der Masten sehr gut umgesetzt worden. 

3104

Besonders gut gefällt mir die Umsetzung des Lufthansa Cargo Center am Tor 25. Wirklich alle Gebäude wurden sehr genau nachmodelliert und mit scharfen Texturen versehen. Generell kann man vieles rund um den Airportring bestaunen, wie zum Beispiel das Seitenleitwerk der ehemaligen D-AIAL (Ein Airbus A300) an der Lufthansa Basis mit dazugehöriger Shell-Tankstelle. Auch wurde der Parkbereich im östlichsten Teil des Flughafens, welcher von kleinen Regionaljets benutzt wird, sehr gut umgesetzt.

2116

Landebahn Nordwest und Rollbahnbrücken

2

Dies dürfte wohl die mitunter wichtigste Neuerung der neuen Szenerie sein. Die neue Landebahn samt der zwei Rollbahnbrücken, welche über die Zugstrecke, die A3 und den Airportring führen. Diese wurden samt einem gelungenen Höhenmodell ziemlich gut umgesetzt. Das An- und Abrollen geschieht bis auf ein paar kleinere ruckartige Bewegungen tadellos - letztere sind einfach eine Limitation des FSX. Das Rollen über die Brücken nach einer gelungenen Landung auf der neuen Bahn macht wirklich Spaß. Natürlich sollte man mit einer vernünftigen Geschwindigkeit anrollen (Meine Empfehlung sind 16 Knoten oder drunten), sonst können durch das Höhenmodell entstehende Ruckler das Flugzeug beschädigen oder zu anderen unerwünschten Effekten führen. 

122022

Eines habe ich an dieser Stelle dennoch zu bemängeln. Und zwar hat sich der Entwickler entschlossen, die westlich gelegene Brücke, auf welcher der Rollweg "P1" verläuft, an der Stelle des Airportrings nicht zu modellieren. Der Teil über der A3 und der Zugstrecke wurde, wie es im östlichen Gegenstück auch der Fall ist, gut modelliert. Dies kann ich nicht so ganz nachvollziehen, zumal nur eine kleine Änderung am sowieso schon vorhandenen Höhenmodell an dieser Stelle nötig gewesen wäre. Und eine weitere, recht kleine Brücke hätte der Performance auch nicht geschadet. Lag es etwa an Zeitmangel?

Andere Besonderheiten

Bei meinen Runden über den Flughafen sind mir auch ein paar nette Details aufgefallen, welche ich erwähnen möchte. Zum einen wäre da das schön ausmodellierte Luftbrückendenkmal, samt der abgestellten C-47 und C-54 Truppentransporter. Auch wurde die Aussichtsplatform an der 25L, nahe Zeppelinheim, grob modelliert. Die Aussichtsplatform an der 18 oder gar die Düne bzw. neu gebaute Terrasse an der Landebahn Nordwest wurden nicht modelliert. Der Radarturm (oder was auch immer das ist) am Lineup der 18 wurde jedoch gut umgesetzt, selbst die Parkplätze sind dank dem Satelitenbild zu erkennen. Ein paar 3D-Autos hätten an dieser Stelle nicht geschadet, zumal man neben der Cargo City Süd reichlich davon vorfindet. 

1823

Auch schön ist die Feuerwache an der Landebahn Nordwest, inklusive Übungsgelände. Auch sind die zahlreichen Fahrezeuge des sogenannten "AES Lite", welche auf dem Vorfeld herumfahren, sehr schön umgesetzt worden. Alle tragen FRA-typische Farben, Beschriftungen und Logos, was zur Immersion eines solch lebendigen Flughafens beiträgt. 

2728

Nachtbeleuchtung

An dieser habe ich nichts auszusetzen, sie ist nicht zu hell und auch nicht zu dunkel. Alle Lämpchen an den Rollwegen und Bahnen sind dort, wo sie auch hingehören und haben die richtigen Farben. Der Tower leuchtet nachts wie er soll in einem violett-blauen Ton und der Square hat eine dezente, blaue Linie um ihn herum. Das Gesamtbild ist sehr stimmig. 

 night1night2night3

Performance

Kommen wir nun zum wohl wichtigsten Teil für eine derart große und komplexe Szenerie - der Performance. Und ich muss sagen, hier haben die Jungs von German Airports gute Arbeit geleistet. Zumindest auf meinem System läuft der Flughafen deutlich besser als der Vorgänger. Ich konnte zudem keine wirklich großen Performance-Schwankungen feststellen. Im Bereich der Terminals hat man verständlicherweise etwas weniger FPS als beispielsweise im südlichen Bereich oder beim Start auf der 18. Im Anflug auf die 25er Bahnen ist die Leistung ebenfalls sehr stabil - wer ein halbwegs modernes System hat, der sollte da keine Bedenken haben, dass die Szenerie bei ihm nicht läuft. Was den Arbeitsspeicher betrifft schwebt FRA V2 in den etwas höheren Zahlen, was bei der Größe und der Umgebung des Airports nachvollziehbar ist. Wer beispielsweise von London Heathrow kommen möchte, der sollte lieber etwas an seinen Einstellungen feilen, um den berühmt berüchtigten "Out Of Memory Error" zu vermeiden. Alles in allem ist die Performance ziemlich gut - ich hätte schlimmeres erwartet.

FRA25RILS

Fazit

Insgesamt kann man die Neuauflage von Frankfurt als wirklich gelungen bezeichnen. Die Rollwege, die Beschilderung und wirklich alle Gebäude am und rund um den Flughafen wurden umgesetzt und entsprechen dem aktuellen Stand der Dinge. Die Texturen und Markierungen sind rundum scharf und die Umsetzung der neuen Landebahn ist durchaus gut gelungen. Selbst als Frankfurter fällt mir hier nicht wirklich viel ein, was ich bemängeln könnte. Vielleicht die eine fehlende Rollbahnbrücke im Westen und das Fehlen von Zäunen rund um den Flughafen - eine einfache Umzäunung hätte hier auch gereicht und hätte das Gesamtbild noch deutlich verbessert - welchen Einfluss das auf die Performance hätte, sei mal dahingestellt. Auch gibt es noch keine beweglichen Gates für P3D - lediglich AES für den FSX - diesbezüglich soll aber schon bald eine Lösung seitens des Entwicklers kommen. Zudem findet man an einigen Stellen kleinere Differenzen bei der Auflösung des Satelitenbildes, oder gar der Dächer von einigen Gebäuden am östlichen Ende von Rollweg "Lima", was jedoch im großen und ganzen kaum auffält und durchaus zu verkraften ist. Alles in allem ist Aerosoft Frankfurt V2 eine tolle und vor allem aktuelle Umsetzung von Deutschlands größtem Flughafen und definitiv eine klare Kaufempfehlung für alle, die ein vielseitiges Drehkreuz suchen.

Pro:

- Aktuelle Gebäude, Rollwege und Markierungen, welche den aktuellen Charts entsprechen.

- Neue Landebahn Nordwest mit dazugehörenden Brücken

- Für den Maßstab gute Performance

- Viele nette Details an verschiedenen Orten (Luftbrückendenkmal, Aussichtsplatform, Kelsterbach)

- Gute Nachttexturen mit stimmiger Beleuchtung

- Gutes Satelitenbild

Contra:

- Fehlende Rollbahnbrücke über dem Airportring bei "P1"

- Fehlende Zäune fast um den gesamten Airport

- (Noch) keine beweglichen Jetways für P3D

- Einige Unstimmigkeiten im Satelitenbild an verschiedenen Stellen (Straßen, Autobahn, Bereich neben Condor Hangar) und teils niedrige Auflösung der Texturen auf einigen Dächern.

Testsystem

Windows 8.1 64bit

Intel Core i5-3230M @2,6GHz

8GB RAM

AMD Radeon HD 7600M

FSX SP2