PROFESSIONAL FLIGHT PLANER X - REVIEW

Veröffentlicht in Tools

banner

Vorwort

Wer bisher einen Flug plante kam an FSBUILD oder dem FS-Commander kaum vorbei. Nun hat FlightSimSoft, Entwickler des Performancerechners TOPCAT, mit dem Professional Flight Planner X (PFPX) ein neues Tool veröffentlicht, dessen Erscheinen schon lange, teils sogar ungeduldig, von der Flusi-Gemeinde erwartet wurde. Am 28.August 2013 war es dann soweit. Dank der unkomplizierten Bereitstellung einer Preview-Version konnte ich schon erste Eindrücke gewinnen. An dieser Stelle noch einmal ein großes Danke an FlightsimSoft hierfür.

Kauf, Installation und Lieferumfang

Erwerben kann man den PFPX entweder direkt bei Flightsimsoft oder bei Aerosoft als Download zum Preis von 49.95€. Wer bereits TOPCAT besitzt erhält 10% Rabatt beim Kauf über FlightSimSoft. Eine Box Version von Aerosoft wird Ende September folgen. Die mir vorliegende Downloadversion hat eine Größe von 189MB und sollte mit Administratorrechten installiert werden.Man folgt nun den Anweisungen des Installers und sollte bei der Online-Aktvierung sehr gewissenhaft vorgehen.

 instbann

Flightsimsoft hat für die Installation ein kleines Video Tutorial ins Web gestellt welches die ersten Schritte beginnend mit der Installation enthält. Installiert wird das Programm selbst, auf Wunsch eine Datenbank mit ca. 9000 Routen und ein englisches Handbuch. Ein deutsches Handbuch ist auf der Homepage von Flightsimsoft verfügbar. Mit dem Kauf hat man auch gleich ein 365 Tage Serverabbonnement erworben, welches später zum Preis zum 14,90 für weitere 365 Tage verlängert werden kann. So bekommt man vom PFPX Server nützliche Daten wie METAR, TAF, Tracks und NOTAM´S. Für die Funktion des Programms ist dies jedoch nicht erforderlich und damit sozusagen optional. Weiterhin kann, bzw. sollte man Navdaten(AIRAC) von Aerosoft oder Navigraph installieren.Besitzer von TOPCAT können über eine Schnittstelle die Daten leicht übernehmen.

Flugplanung

planninunitweatherweights

Beim ersten Aufruf des PFPX wird die Routendatenbank initialisiert und mit den evtl. aktualisierten Navdaten abgeglichen. Als erstes hab ich dann in den Einstellungen durchgeschaut und auch gleich einige Dinge wie die Default Fuel Policy eingestellt. Als Wetter stehen im Moment der PFPX Server, REX, Active Sky sowie der Import von Wetterdateien zur Verfügung. Gerade wurde im Aerosoft Forum angekündigt, das auch eine Unterstützung für FSGRW geplant ist.

aircraftdatabaseaircraft767equipment

Da ja für eine Flugplanung auch ein Flugzeug notwendig ist, habe ich unter Aircrafts gleich mal ein paar Einträge angelegt. Für einige Add-Ons ist eine Vorlage verfügbar und so mache ich auch gleich davon Gebrauch. Auf dem ersten Register hab ich mal die Standartwerte übernommen. Später ist es noch möglich über die Evaluate Option die Daten an den Flieger genauer anzupassen. Im zweiten Register kann man die Navigationsaustattung seines Fliegers festlegen. Auch hier hab ich erstmal nichts verändert. Meinen Flieger hab ich, nun gehts endlich an die Flugplanung.

addflightscheduleeditorbeforealternate

Ein Klick auf Add Flight öffnet ein neues Fenster. Ich hab mir den Austrian Flug 176 von Hamburg nach Wien ausgewählt und trage alles in die geforderten Felder ein, entscheide mich für einen A320, mit zufälliger Beladung. Mit Speichern kehre ich auf den Hauptbildschirm zurück und sofort erinnert mich PFPX durch die rote Markierung auf das fehlen eines alternativen Zielflughafens hin.

alternatefindaltcompute

Die Auswahl erfolgt in einem Fenster welches links Angaben zum Ort, Entfernung und Bahnlänge enthält und rechts mit einer Übersichts Grafik versehen ist. Ich entscheide mich hier ohne Anspruch auf reale Richtigkeit für den Flugplatz von Bratislava. Wieder auf dem Hauptbildschirm lass ich mir die Route mit "Quick Find Route" heraussuchen und mit "Find Destination Alternate Routes" die Flugstrecke zum alternativen Ziel festlegen. Als letzter Schritt noch auf "Compute Flight" geklickt und schon steht die Planung.

detailnotamrouteexp

Es erscheint nun die Planungsmappe mit mehren Registern, dem OFP – Operational Flight Plan, dem Wetter, NOTAM´s, Treibstoff und Beladung, dem Scratchpad und eventuell Warnungen falls etwas nicht stimmt – in meinem Fall wurde der Final Reserve Fuel auf 2200kg angehoben. Das ganze kann ich an dieser Stelle ausdrucken lassen – wünschenswert wäre hier ein PDF Export für die Freunde des "papierlosen Cockpits". Die Ausgabe ist eine reine Text Datei, deren Ausgabeformat sich mit entsprechenden Vorlagen je nach bevorzugter Airline verändern lässt. Oben im Route Tab habe ich die Möglichkeit die Route zu speichern und zu exportieren. Der Export ist für den Flugsimulator und für ausgewähle Addons möglich – auf der Grafik könnt Ihr die aktuell unterstützten sehen. Das war jetzt der einfachste und schnellste Weg einen Flug zu planen.

Erweiterte Planung

routecfmuadvanceroute

Natürlich bietet PFPX viel mehr als nur eine schnelle automatische Flugplanung. Da gibt es den Routeneditor in welchen ich manuell meine Flugstrecke planen kann, bzw. die Suche durch festlegen von Parametern wie das Vermeiden bestimmter Luftstraßen oder Wegpunkte beeinflussen kann. Diese Routen kann ich dann sogar über die CFMU bei Eurocontrol wie einen echten Flugplan auf Güligkeit prüfen lassen.

natwetteratc

Über die Anbindung an den PFPX Server erhält man problemlos die jeweils gültigen Tracks wie North Altlantik Tracks, wenn man zum Beispiel über den Atlantik fliegt. Ich habe dies hier einmal für einen Flug der Altlas Air dargestellt. Auch eine aktuelle Wetterkarte liefert mir der PFPX Server ganz bequem auf meinen Bildschirm.

TOPCAT

aircrafta320pfpxoffpfpxland

Wer wie ich TOPCAT von FlightSimSoft besitzt (mind. V2.72) kommt in den Genuss zusätzlicher Funktionen. Dazu habe ich zum Beispiel im Profil meines Autrian A320 das entsprechende TOPCAT Profil verknüpft. Nun sind im Planungsbildschirm die Button für Take-Off und Landing nicht mehr ausgegraut und beim Auswählen erscheint jeweils eine kurze Performance Berechnung. Die Ergebnisse kann ich über das Scratchpad in meine Planungsmappe übernehmen. Genauer ist natürlich die Berechung innerhalb von TOPCAT. Dafür kann ich die Daten über den SEND Button im Bereich Flightplan(OFP) an TOPCAT übergeben(das Flugzeug muss unter gleicher Registrierung in TOPCAT angelegt sein!). TOPCAT startet und ich bin bereits im Weight und Balance Tab von TOPCAT. Nun kann ich wie gewohnt meine Berechnungen fortsetzen.

topcatwbtopcatofftopcatland

Fazit

Noch nie war die Flugplanung so einfach und schnell. Flightsimsoft ist es gelungen ein Tool zu schaffen, das sowohl auf die Schnelle als auch sehr detailiert einen Flug planen lässt und den Flusianer mit einer umfangreichen Planungsmappe austattet. Wer es noch realer mag, kann alle Flüge im Europäischen Bereich sogar wie einen echten Flugplan überprüfen lassen. Besitzer von TOPCAT können von der einfachen Datenübergabe profitieren. Der Preis für dieses Programm ist mehr als angemessen, wer sich etwas informiert kann sogar ein wenig Rabatt abstauben. Für mich als "normalen" Flusianer ist es ein sogenanntes "must have" Programm, für fortgeschrittene Simmer würd ich behaupten, sogar obligatorisch. Eine klare und bedenkenlose Kaufempfehlung.

Pro

 

+ einfache oder erweiterte Flugplanung in einem Programm
+ Handbuch und Video Tutorials
+ Export der Routen für ausgewählte AddOns
+ fairer Preis für Programm und PFPX Server Anbindung
+ Nutzung auch ohne PFPX Server Anbindung möglich
+ Datenübergabe an TOPCAT
+ Möglichkeit der individuellen Anpassung der OFP Ausgabe und Hinzufügen eigener Flugzeug Vorlagen

Contra

- Exportmöglichkeit PDF

KLARE KAUFEMPFEHLUNG

ZUM DISKUSSIONSTHREAD